Dusel muss man haben!

Et voilà - Eine weitere, frisch gebackene ViolAdy

Keine Fertigbackmischung - wohl gemerkt, sondern handverlesene Zutaten!

Hier ein kleiner Einblick in das aufregende Wesen von Frau Jennifer Dusel.

Jenni trägt ihr Herz auf der Zunge und hat eine nahezu zwanghafte Vorliebe für Schlussfolgerungen.

Wir begrüßen diesen ehrlichen und analytischen Kern.

Sie ist außerdem schon jetzt sehr ViolAdy-like – offen, kommunikativ und loyal.

Neulich kam sie sogar mit einer lila Strumpfhose ins Büro. 😊

Äh, natürlich MIT Kleid darüber.

 

Vor diesem Job hat sie lange und vergeblich gegen ihre Telefonsucht gekämpft. Devise: Keine freie Minute darf ungenutzt bleiben!!! Selbst auf dem Weg vom Auto zum Büro, klebt das Handy am Ohr. Hier bei ViolAd hat sie die Chance, ihr Hobby voll auszuleben.

Jetzt sitzt du an der Quelle, Jenni! Stille deinen Durst! Tob dich aus!

 

Die zweifache Mama ist sehr organisiert und liebt es, to do Listen zu schreiben. Das verschafft ihr ein Gefühl von Kontrolle und erlaubt es ihr, Familie und Beruf zu managen.

 

Und das kann sie echt gut! Neulich kam ein lautloser Anruf aus der Kita - Kind Krank!
Zwischen mehreren Arbeitsaufgaben, angelte sie sich unauffällig ihren Lieblings-Ohrschmuck und ein Tässchen Tee und regelte, dass das Kind geholt und betreut wird, bis sie nach Feierabend heimkommt. Nicht, dass wir so etwas erwarten würden. Hätten wir es mitgekriegt, bevor sie innerhalb von 30 Sekunden und 3 Calls alles geklärt hatte, hätten wir sie natürlich heimflitzen lassen.

 

Auch wenn sie die Rolle der engagierten Mutter gerne auslebt (Kindersportkurse, Elternbeirat und und und), war sie auf der Suche nach neuen Herausforderungen sowie Bestätigung und Wertschätzung auch außerhalb der Familie. Besonders wichtig war ihr, dass sich der Job gut mit Kindern vereinbaren lässt, sie dabei aber trotzdem fordert.

 

So zapfte sie also ihr breites Netzwerk an, und fand heraus, dass wir eine Stelle zu vergeben hatten, noch bevor wir sie öffentlich ausschreiben konnten. Ohne lange zu fackeln, schickte sie uns ihre Bewerbung zu - inklusive eines aussagekräftigen Arbeitszeugnisses. Man konnte beim Lesen förmlich das Schluchzen des ehemaligen Arbeitgebers heraushören.

 

Mittlerweile können wir das ganz gut nachvollziehen: Jenni hat eine tolle Aufnahmefähigkeit. Sie lernt und arbeitet sehr effizient. Überhaupt, scheint sie eine kleine Streberin zu sein: Nimmt auch mal ihre Aufzeichnungen aus den Schulungen mit nach Hause und so.

Und dann wünscht sie sich am liebsten noch ein Diktiergerät um all die Weisheiten abspulen zu können, die ihre Mentorin von sich gibt.
„Olga redet soooo schnell!!!“

 

Nachdem die Einarbeitung nun soweit durch ist, die Probezeit bestanden, die Ziellinie quasi im Zumba-Schritt passiert, dürfen wir die Latte gleich noch ein Stückchen höher legen. Ha Ha!

Wir fackeln nämlich auch nicht lange. 😉

 

Aufgrund des schönen Wachstums im internationalen Bereich während des vergangenen halben Jahres, setzen wir die Jenni unterstützend bei unseren Programmen im Ausland ein. So kann Viktoria die ein oder andere Minute länger mit ihren Partnern plaudern!

 

Wir sind sicher, dass du, Jenni, alle weiteren sportlichen Hürden mit Bravour meisterst! Du hast bereits unter Beweis gestellt, dass du fokussiert arbeiten und das Erlernte wunderbar auf neue Anwendungsgebiete übertragen kannst. Solltest du aber einmal ins Schwitzen kommen: Wir sind ja da!

Und außerdem: dein Name ist doch Programm!

 

Dusel laut Duden:

 

/Dúsel/

Substantiv, maskulin [der]

UMGANGSSPRACHLICH

Glück, wobei jemandem etwas Gutes widerfährt oder etwas Unangenehmes, Gefährliches an jemandem [gerade noch] vorübergeht

 

Wir haben das mal auf unsere Art adaptiert:

 

/Dúsel/

Substantiv, feminin [die]

UMGANGSSPRACHLICH

Ein wahrer Glücksgriff für ViolAd!

 

 

In diesem Sinne: Herzlich willkommen im lila Team! 

Spätestens zur nächsten NetworxX könnt ihr unsere Frau Dusel ebenfalls kennenlernen!

 

 

Liebe Grüße und bis demnächst!
Eure ViolAdies Viktoria & Olga